Sonntag, 5. Februar 2012

20 (von 34)

Ziemlich märchenhaft hat an diesem Wochenende der Restrundenstart aus Adlersicht begonnen. Gleich drei Mitkonkurrenten um den Aufstieg - Fürth, St. Pauli und Düsseldorf - haben Punkte liegen lassen. Jetzt muss die Eintracht "nur" noch ihr Spiel gegen Braunschweig gewinnen um drei Tüpfelchen aufs "i" zu setzen.  Ohne ***wiehießdernochgleich?***. Aber mit Sebi und Seppel. Mit Martin und Heiko. Matthias und Gordon. Benni, Alex und Erwin. Mit Karim. Mit Oka. Vielleicht ja auch mit Rob oder Constant. Mit Mo. Mit Sonny, Ümit oder Caio. Jedenfalls mit heißem Herzen und Adlermut. Wir!

Ziemlich märchenhaft war für mich übrigens auch der Samstagabend. Zum ersten Mal seit hundert Jahren war ich auf einer Kappesitzung. Ja, ja – ich weiß: Den Kokolores haben wir in der Winterpause schon hinter uns gebracht. Trotzdem. Verkleidet war ich auch. rotundschwarz natürlich - als Rotkäppchen. Da ist es ja nur logisch, dass ich jetzt in ein paar Stunden in den Wald und außerdem fest davon aus gehe, dass ich dort nicht zum Rumpelstilzchen, sondern zum singenden springenden Toreckerchen mutiere.

Angesichts der Außentemperaturen werde ich mein Kostüm allerdings wechseln. rotundschwarz bleibt es, aber heut geh ich als Zwiebel:


Sieg – und sonst gar nix.

Kommentare:

  1. Das Gute, wenn man eine Zwiebel ist: Es treibt immer den anderen die Tränen in die Augen, wenn sie dir zu nahe kommen. ;-)
    Meine Augen sind trocken und ich bin zufrieden. Sieg. :-)

    Gruß,
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  2. Na, dem Himmel (oder sonst was) sei Dank!
    War ein hartes Stück Brot, aber 3 Punkte sind 3 Punkte.

    Die Sache mit Sonny Kittel und seiner fehlenden Spielberechtigung ist wieder ganz speziell...

    Schönen Abend

    Martin

    AntwortenLöschen
  3. Herrje, welche Leistung!5. Februar 2012 um 20:57

    Also, zufrieden bin ich auch. Unterm Strich. Mit dem Ergebnis, dem Spiel in der ersten Halbzeit, den anderen Ergebnissen des Spieltages und mit dem Einstand vom Butscher.

    Spruch des Tages kam vom Typ hinter mir (die Sprintfähigkeit vom Amedick bewertend): „Wenn man merkt, dass man zu langsam ist, muss man eben schneller werden.“ Stimmt. Fußball ist einfach.

    Wohin die Reise geht, sieht man vielleicht schon Ende Februar nach den Auswärtspartien in Düsseldorf und Paderborn. Und da bin ich verhalten optimistisch.

    Frank

    AntwortenLöschen
  4. Drei Punkte & in den Sonnenuntergang reiten. Abgestimmt & jetzt einfach mal geniessen. Zufriedenheit ist ein wohliges Gefühl nach minus 20 Grad in der Nacht.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    AntwortenLöschen
  5. Erste Halbzeit sehr schönes Spiel von beiden Mannschaften-2.Halbzeit nicht mehr ganz so griffig,aber ein verdienter Sieg und schöne Tore von unserem Schlaks.
    LG
    (B).

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass der Sonny nicht zum Zuge gekommen ist. Verdient hätte er es auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin zufrieden. Mache mir so meine Gedanken wegen Alex Meier. Lange habe ich ihn nicht mehr so dynamisch und willensstark gesehen. Und wie er vor der Kurve nach dem 1. Tor die Faust ballte. Wow.

    Gut, dass wir gewonnen haben, in den letzten Minuten war noch etwas zittern angesagt, nicht nur wegen den Temperaturen. Aber ok, letztlich war der Sieg verdient, wir haben die Chance genutzt und sind auf einem Aufstiegsplatz. Das reicht mir erst mal bis zum Auswärtsspiel.

    Schade fand ich das auch wegen Sonny, auf den hatte ich mich gefreut. Und er hatte sich sicher auch gefreut über den Platz in der Startelf. Ich hoffe, das holt er dann nächsten Montag nach.

    Rotkäppchen, hihi. Wie nett :)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hab es gestern leider nicht geschafft, einen ersten Text zum Spiel zu verfassen und hier einzustellen – deswegen erstmal ganz herzlichen Dank, dass ihr den kurzen Vor-dem-Spiel-Trailer mit euren Nach-dem-Spiel-Kommentaren angereichert habt!!

    @ Rüdiger: Ich hoff doch mal sehr, dass mein Anblick anderen nicht unbedingt die Tränen in die Augen treibt *g. Die mehrfachen Kleidungsschichten haben gegen die Kälte zunächst ganz gut gehalten – ab der zweiten HZ war’s dann trotzdem einfach nur noch kalt. Und: Yep. Bin auch zufrieden.

    @Martin H.: So bleibt die Eintracht halt im Kern irgendwie dann doch immer noch die Eintracht. Bei uns passieren Sachen, die hält man eigentlich net für möglich...

    @ Frank: Hihi. So einfach wär Fußball – wenn er so einfach wär wie er manchmal ist ,-)) Butscher ist (zumindest nach den Eindrücken in diesem Spiel) eine echte Bereicherung. Ich mag Djakpa (trotz oder vielleicht auch wegen seiner schusseligen Spielweise und Art) – aber am Sonntag hat man erschreckend deutlich gesehen, dass „Druck machen über links“ auch ganz anders aussehen kann.
    Von Spiel zu Spiel denken (*g – noch so ein einfacher Fußballspruch). Und da bin ich erstmal ziemlich zuversichtlich, dass wir in Düsseldorf zumindest punkten.

    @ Fritsch: Minus 20 Grad??? Bibber. Wir haben es hier bisher „nur“ auf 13 Grad geschafft. Aber auch da kann man innere Wärme gut brauchen. Insofern war ja klar, dass wir gewinnen: Den Hintern abfrieren UND keine Punkte – so was würde uns die Eintracht nie antun. Ähem ,-)

    @B: Wie nett, dass du mal wieder von dir hören lässt – freut mich sehr. Und: Ja, die erste Halbzeit, die war teilweise mehr als ansehnlich. Da waren so 15, 20 Minuten, in denen das Bällchen richtig gut gelaufen ist.

    @Stay Cold: Um so „schader“, wo wir jetzt wissen, dass er ja eigentlich zum Zug gekommen wäre, wenn... Das war für Sonny bestimmt auch nicht besonders lustig, als er erfahren hat, dass dann doch nicht...

    @Nicole: Ja, der Alex. Mach mir auch schon Gedanken für meinen Spieler-der-Stunde-Eintrag ,-) – das war sehr, sehr beeindruckend. Ob Sonny in Düsseldorf von Anfang an spielen wird, wage ich zu bezweifeln – aber, ich sag mal: Spätestens im Heimspiel gegen den FSV. Ich freu mich drauf!!!

    Wg. Rotkäppchen (da zitier ich mich mal selbst = kleiner Auszug aus meiner gestrigen Blogschau fürs Forum *g):

    "Genug geknoddert und geschwätzt
    Mir sin widder obbe, un da bleibe mir jetzt
    Und spätestens jetzt ist dem Dümmsten auch klar
    Hurra, hurra – die SGE ist wieder da!"

    Danke euch für eure Anmerkungen! lgk

    PS: Sorry, dass mit der Kommentarfunktion immer noch etwas klemmt – keine Ahnung, warum da so merkwürdige Uhrzeiten angegeben werden. Ich versuch’s zu ändern.

    AntwortenLöschen