Sonntag, 29. November 2015

Samstag, 28. November 2015

Vorangehen

Heute also gegen Mainz. In China. Seit Wochen bereits sind mehrere hundert Eintrachtler mit drei Schiffen Ebbelwoi trinkend und singend unterwegs, heute morgen sind sie pünktlich in Shanghai gelandet. Mit der kurzfristigen Realisierung des HSV- Vorschlags wird die Eintracht bei der Erschließung des asiatischen Markts zum Innovationsmotor der Liga und erfüllt den Fans gleichzeitig den Wunsch nach internationalen hoch emotionalen Auswärtsfahrten. Der erste Schritt auf chinesischem Boden wird bereits in der zweiten Auflage des Eintracht Wimmelbuchs als legendärer Meilenstein dokumentiert werden.

Zur Einstimmung aufs Spiel würde ich gerne etwas lustiges über die 05er schreiben. Leider fällt mir im Moment deutlich mehr lustiges zur Eintracht ein. Ist es nicht lustig, dass jetzt auch noch Stendera, der Schlawiner, ausfällt? Dass Ozcipka heute alles geben will? Dass Kadlec einer von  Vehs "Jungs" ist, aber sicher erst dann auflaufen wird, wenn wirklich alle anderen am Krückstock gehen? Dass Kühlschränke wie Waschmaschinen gerne mal kaputt gehen? Geschenkt.

Montag, 23. November 2015

Pfft. Rotundschwarze Schnipsel rund ums Spiel gegen Leverkusen

Es ist Samstag und die Eintracht spielt heute gegen Leverkusen. Meine  Woche war mal wieder pickepackevoll, ich war erkältet, hab kaum geschlafen, viel gearbeitet. Heute hat mein Mit-Adler Geburtstag. Ich hechele und wusele  durch den Vormittag, um mich rechtzeitig auf den Weg nach Frankfurt machen zu können.  Es regnet in Strömen. Um viertel nach Eins streiche ich die Segel  – ich schaffe es einfach nicht.  Einen Moment fürchte ich, dass der Eindruck entstehen könnte,  ich kapituliere vor dem Terror und verrate die freiheitlichen Ideale? Ich kann es nicht ändern und esse wie Helge Schneider  erst einmal eine Mandarine.

In Facebook lese ich, dass ein Student eine Masterarbeit über die Trikots der Frankfurter Eintracht verfasst. Da hat der Bologna-Prozess voll zugeschlagen. Wahrscheinlicher Studiengang: International Sportmanagement, Schwerpunkt Merchandising unter besonderer Berücksichtigung trikotverkaufsrelevanter Aspekte. Direkt neben dem Aufruf, an der masterrelevanten Umfrage teilzunehmen, bewirbt der Eintracht-Shop die neuen „Retrotrikots“, die  man jetzt erwerben kann. Motto: „Zeig allen, dass du die Eintracht im Herzen trägst.“  Oder um es anders auszudrücken: Am Arsch, die Waldfee.