Sonntag, 11. November 2018

Nur geträumt?

Wie ein Spielerinterview nach dem Spiel verläuft und welche Antworten in der Regel erfragt werden, das wissen wir jetzt dank Danny da Costa. Aber wie sieht es aus mit einem Blogeintrag vor dem Spiel? Auch da gibt es eine ganze Reihe von häufig verwendeten Ingredienzien: Kurze Vorstellung des Gegners, Spielstatistiken, Rückblick auf die aktuelle Situation und Form der eigenen Mannschaft, Überlegungen zur potenziellen Aufstellung...

Hier ein Vorbericht der etwas anderen Art. Ich habe heute Nacht nämlich vom Spiel geträumt und zwar wie folgt:

Samstag, 3. November 2018

Hach!

Samstag morgen. Die Sonne scheint. Die Eintracht hat (wie gewohnt?) gewonnen, die Blätter an den Bäumen sind noch ein bisschen bunter, die Welt glitzert. Wie nennt man das, wenn man gar nicht mehr landet, sondern selig lächelnd immer weiter schwebt? So locker, so souverän, so selbstverständlich.

Wie sie kombinieren, Räume nutzen, nachsetzen,  sich wechselseitig inspirieren, köpfen,  schlenzen,  lupfen,  drauf halten, Vollgas geben,  nie locker lassen, dran bleiben, sprinten, den Mitspieler im Blick behalten, wirbeln, dazwischen grätschen, über die Außen kommen, sich anbieten, zum Tor ziehen, den Ball streicheln, den Gegner alt ausssehen lassen.

Wie sie stürmen, passen, flanken,  tricksen, dribbeln, fighten,  Spaß haben, konzentriert bleiben, sich lösen, Wege gehen, kontern, Räume öffnen, Tore machen, aus allen Lagen schießen, den Gegner überrollen., immer noch mehr wollen.

Geradlinig, mutig, spielfreudig,  leidenschaftlich, leicht, wild, locker, echt, zupackend,  energisch, entschlossen, enthusiastisch, begeisternd, überraschend, selbstbewusst, siegreich.

Hach.