Samstag, 29. Januar 2011

Kuh-Tipps - Die Eintracht vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Wie geht es weiter? Wer geht? Wer kommt? Was bleibt? Und wenn: Wie lange? Fragen, die in diesen merkwürdigen Tagen für die Akteure bei der Eintracht nicht einfach zu beantworten sind. Umso glücklicher bin ich, dass es mir - ausgerechnet jetzt -  gelungen ist, die berühmte Orakel-Kuh erst- und einmalig für einen Live-Auftritt hier in diesem Blog zu gewinnen.

Ihr wisst ja: Die Orakel-Kuh hat - lange bevor von Krake Paul überhaupt die Rede war - ihre prognostischen Fähigkeiten offenbart und in den Dienst der guten Sache (= der Eintracht) gestellt. Sie ist in der Lage, mit erstaunlich goßer Treffsicherheit zu jedem Spiel der Eintracht eine Prognose abzugeben. Die Orakelkuh ist ebenso geheimnisvoll wie unbestechlich und antwortet grundsätzlich mit einem dreifachen Muh. Ihre Weisheit offenbart sie also nur dem, der in der Lage ist, ideenreich und geschickt immer wieder neue Fragen zu finden, die geeignet sind, ihr eine Prognose zu entlocken.

Wie stolz bin ich, dass es nur geringer Überredungskunst bedurfte, den Markt zu bereiten und die Orakel-Kuh davon zu überzeugen, ihre Kunst weiterhin in den Dienst der Eintracht zu stellen. Sie weiß, wie sehr wir in diesen Tagen nach klaren Ansagen und Aussagen, nach Verlässlichkeit und Perspektiven lechzen. Und hier ist sie also - hört und seht selbst:


Ähem: Sieg!

Kommentare:

  1. Die arme Kuh - die hat doch nur unter Druck geantwortet! ;-)

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  2. Ein Erlebnis, die Orakelkuh in echt erleben zu dürfen!

    Und wie klar und einfach doch so eine Antwort ist. Einmal drücken, Antwort da.

    3. Spieltag der Rückrunde, so viel steht fest. Den Rest erfahren wir heute im Stadion.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Klar und einfach - yep. Die Kuh bedankt sich für eure Aufmerksamkeit und lässt mitteilen, dass sie im rotundschwarzen Adler-Haushalt nie und niemals nicht unter Druck gesetzt. Heißt doch auch "Frei wie eine Kuh im Wind." (oder so ähnlich). Widdewiddewitt und drei mach Neune. Sieg!

    lg an euch - und all die anderen tausende und abertausende Leserinnen und Leser dieses Blogs :-)

    AntwortenLöschen
  4. Dieser brutale Druck. Immer & überall. Jetzt aber Konzentration auf das Wesentliche: Drei Punkte & Heimsieg am dritten Spieltag der Rückrunde. Gerne auch mit drei Eintrachttoren & keinem Gegentor.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  5. Natürlich, lieber Fritsch, hätte ich der Orakelkuh auch die Frage nach den Toren oder sogar nach den Punkten stellen können - aber ich wollte sie nicht in Verlegenheit bringen... Naja...und "verlegen" sind hoffentlich jetzt andere. So ein Scheiß - bin immer noch zornig!

    Danke dir fürs Vorbeischauen! lgk

    AntwortenLöschen
  6. ...hab in ner 3D-Bar geguckt...

    Das Ding von Alex hätte ich fast an den Kopf gekriegt...

    :-/

    So eine Scheiße , das schöööööne Polster... :-(

    LG aus HB...

    AntwortenLöschen
  7. 3D oder nicht 3D - das Ergebnis bleibt leider das gleiche. Aber - maaaaaaaaaan - wenn du das Ding auf dem Kopf hast, warum machst DU es dann nicht wenigstens rein??

    lg durch die Nacht und an die Weser, k.

    AntwortenLöschen