Samstag, 28. August 2010

So oder so

„Ich hab’s mir irgendwie gedacht, dass die Lauterer gewinnen würden“, sprach mein Mit-Adler gestern am späten Abend. „Aha“, sagte ich, „Du hast es dir also gedacht – und warum hast du dann nicht auf Sieg getippt?“ Die Antwort: „Ich hab’s mir gedacht – aber ich hab nicht daran geglaubt.“

Das stimmt mich optimistisch, den bei mir ist es heute gerade umgekehrt: Ich versuche mir, nicht so viel dabei zu denken – aber ich glaube fest daran, dass die Eintracht nachher gegen den HSV 3 Punkte holt. Mit ohne Oka und Franz. Mit ohne Chris. Aber mit Einsatz und Spielwitz, mit Toren und mit Kampf. Von mir aus auch mit Glück. Vielleicht ja sogar mit Entertainment-Garantie (wie der Kuh-Beurteilungswettbewerb  in Bismarck, wie Zappo, der Geburtstagszauberer  oder wie die Playstation von Sony). Und wenn es sein muss, dann halt auch noch mit Hausfrauensoße (wie das Matjesfilet, das heute nachmittag im Businessclub des Waldstadions verspeist werden wird). Jedenfalls: Ohne Quatsch.

Sieg!

Kommentare:

  1. „Ich hab’s mir gedacht – aber ich hab nicht daran geglaubt.“

    Der Satz ist klasse! Gruß vom Kid, auch an deinen Mit-Adler

    AntwortenLöschen
  2. Ich rätsele noch, was die Hausfrauen in der Soße machen ,-) Aber auch ich bin in diesem Moment felsenfest davon überzeugt, dass unsere Eintracht heute gegen den HSV die ersten 3 von 50 Punkten holen wird.

    Viel Spaß im Stadion und Gruß aus der Wetterau,
    Carsten

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab an den FCK-Sieg geglaubt. Und deswegen auch auf die Lautrer getippt, in Kombination mit Siegen der SGE und von 96.

    Das Phänomen des unentschlossenen Fußball-Fachmanns, der im Zweifel nachher immer schon vorher wusste, wie es ausgehen würde, ist weit verbreitet. So weit, dass es auch mir manchmal bis eher häufig anhaftet:)

    Beim Spiel heute ist meine Gefühlslage mal wieder in einer eindeutigen Zwittersituation. Eigentlich ist der HSV ja Favorit, und wäre ich kein Eintracht-Fan, ich würde auf einen klaren Sieg der Hamburger tippen. Ich gehe aber trotzdem von einem Heimsieg aus.

    Und wenn wir nachher mit leeren Händen dastehen: ich habs gewusst!

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, der Spruch ist tatsächlich sehr schön - ist auch breit anwendbar. Und ja, dieses Gefühl dass man manchmal hat, es aber nicht ausspricht; das gibts wirklich. Man kann es nur nicht artikulieren...

    Habe heute leider kein gutes Gefühl, was i.d.R. sogar ganz gut ist. Nachdem ich letzte Woche sowas von heiß auf die Saison war, könnte sie aktuell schon wieder zu Ende sein, wäre auch ok. Das hat wehgetan, letzte Woche. Hoffe, dass ich nach dem Spiel heute wieder zufriedener bin - das hat im Übrigen nichts mit dem Ausgang des Spiels zu tun, mir kommt es nur auf das WIE an.

    Danke für deinen Post!

    AntwortenLöschen
  5. Mmh. Mist, elender.

    @Kid: Mein Mit-Adler grüßt zurück :-)

    @Carsten: Egal, was die Hausfrauen in der Soße suchen, genützt haben sie jedenfalls nichts.

    @Shlomo: Tatsächlich? Du hast auf einen Sieg der 96er getippt? Is ja der Hammer. Aus Intuition? Oder aus Anti-Magath? Mich haben alle Ergebnisse an diesem Wochenende auf dem falschen Fuß erwischt... EIN grottiges Pünktchen im Tippspiel... Obwohl, du hast recht: wenn ich mir's so überlege, das mit den 05er in Wolfsburg, und mit Gladbach in Leverkusen...also: Eigentlich hab ich das gewusst...

    @Nick: O ja. Das kenne ich auch. Da ich meistens ein gutes Gefühl habe, und dieses Gefühl leider allzu oft trügt, habe auch ich mir angewöhnt, es für ein gutes Zeichen zu halten, wenn ich ein schlechtes Gefühl habe. Wenn ich deinen Kommentar drüben bei Kid richtig lese, scheint das "Wie" der Niederlage gestern, den Frust über die Niederlage nur sehr bedingt auszugleichen...

    Danke für euer Feedback, das auch den Eintrag inspirierenden Mit-Adler gefreut hat :-) - und Grüße in alle Richtungen!

    AntwortenLöschen
  6. Intuition könnte man es nennen, oder einfach ne verdammt gut aussehende Gewinnchance auf dem Wettschein;)

    Ich tippe eigentlich meistens so, Favoritensiege zu tippen langweilt mich. Und ab und zu stimmts dann auch mal:) Leider in diesem Fall bei den falschen Mannschaften...

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Aaaach so... Bei bwin is klar - das macht nur Spaß, wenn man mit dem Unerwarteten spielt *g Beim Tippspiel (z.B. im Forum) gilt das nur bedingt - da liegt man meiner Erfahrung nach mit Standard-Tipps unterm Strich am besten...

    Dann hat dir die Eintracht am Wochenende deinen Dreiertipp zerschossen, richtig? Dabei war das doch der sicherste Tipp ,-))

    AntwortenLöschen
  8. Richtig;) Muss ich draus lernen, einfach alle Risiko-Kombi-Wetten dreimal abschließen, für jeden möglichen SGE-Spielausgang einmal:)

    AntwortenLöschen