Samstag, 11. März 2017

Ab zum Zahnarzt!

Die allgemeine Situation bei der Eintracht (von wegen Kranke und Verletzte und überhaupt) sowie die Pressekonferenz vor dem Spiel in Bayern geben Anlass zu äußerstem Optimismus. Ich fasse mal zusammen:

Mal gibt es Höhen, mal weniger Höhen bzw. Tiefen. Das ist im Fußball wie im Leben. Aber wir fahren nach München. Mit unseren bescheidenen Mitteln. Wenn man in München etwas holt, gleicht es einem Zufall. Die Münchener sind im Flow. Bei uns ist es umgekehrt. Wir wissen, was uns erwartet und hoffen, dass wir unsere Ideen zeigen können. Die Bayern haben eine Dominanz am Ball, eine Dominanz im Kreieren von Torchancen. Wir sind mit einer Spielweise nach vorn gekommen, die überzeugt hat, das ist jetzt nicht mehr der Fall.  Wir müssen über das Jetzt reden und das Beste daraus machen, um in der Länderspielpause noch einmal die Sinne zu schärfen. Trotz der vier Niederlagen ist das immer noch eine tolle Saison. Wir sind eine Mannschaft, für die das nicht selbstverständlich ist. Unser Saisonziel waren 40 Punkte. Und die werden wir auch noch holen (Einwurf rus: Und alle so yeah!) Jeder hat Träume. Aber die werden nicht immer verwirklicht.  Gut und gemeinsam gegen den Ball arbeiten und Chancen nutzen, wenn wir sie bekommen.

So gesehen haben wir die neue europäische "Vision" bereits proaktiv verwirklicht: Es ist halt eine Liga der unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Hoffnung macht immerhin Bruno Hübner: "Es kann in München immer mal ein Ergebnis geben, das nicht so schön ist."

Alla dann!


Kommentare:

  1. Na, ging doch. Nur über die Sache mit den Chancen, sollte man nochmal nachdenken.

    AntwortenLöschen
  2. Dreinullklatsche, Grund genug für schlechte Laune.

    Ist merkwürdigerweise aber nicht so. Hälfte des Spiels dominiert, klares Chancenplus erarbeitet. Und das mit dem letzten, dem allerletzten Aufgebot.

    Bayern: haben die Spieler, die aus 3 Chancen 3 Tore machen. Ansatzlos.

    Wirklich sehr merkwürdig, aber nach dem Spiel denk ich: Fabián zurück, Russ zurück, Jesus bald zurück. München absolviert, gelbe Pausen desgleichen. Noch 10 Spiele vor der Brust, von denen wir realistischerweise jedes gewinnen können.

    Zurzeit Platz 6. Klassenerhalt klar gemacht. Europa noch drin, ebenso der Pokal. Gute Saison auf jeden Fall.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie hat mich das Spiel gestern nicht erreicht. Also: ich habe es mir angeschaut,bei den vergebenen Chancen kurz aufgestöhnt und die Bayern Tore zur Kenntnis genommen und zejn minuten vor abpfiff den fernseher ausgeschaltet. Irgendwie tue ich mich im Moment mit der Mannschaft schwer und ich bin mir sehr sicher, dass das nicht vorrangig an der Niederlagenserie, schon gar nicht an der erwarteten Niederlage grstern, liegt, sondern am Drumherum und am großen Ganzen. Irgendetwas in mir wehrt sich und ich grübeln noch, was und warum. Aber du hast recht: Es könnte sein, dass wir jetzt - vielleicht auch erst nach der Länderspielpause... - das Tief hinter uns haben. Vielleicht ja auch wieder an die Leistung der Vorrunde anknüpfen können. Berlin. Europa. Alles noch drin. Und die Sonne scheint außerdem.

      Ps: Freu mich sehr, dich wieder einmal hier zu lesen und hoffe, es geht dir gut (habe leider deine Mail-Adresse verbaselt und hatte schon überlegt, es auf dem Postweg zu versuchen)

      Löschen
    2. Oh ja, mein neuer Rechner hat die alten Mailadresse auch noch nicht auswendig gelernt. Wie machen wir das jetzt?

      Löschen
    3. Welchen Mail-Provider hast du denn? gmx? t-online? Den Rest Krieg ich zusammen. Und ich schick dir eine Postkarte :)

      Löschen
  3. web.de
    maj und dann weiter ohne Punkt und Komma.
    Störche wieder da. Der rote Milan ebenfalls im Himmel. Eisvögel überm Flüssche. Und Biber in demselben.

    Wenn das mal nicht konspirativ klingt : - ) Freue mich auf die Karte.

    AntwortenLöschen