Donnerstag, 3. März 2016

Null Null

Irgendwie sind die Spielergebnisse der Eintracht so etwas wie ein Sinnbild der Mannschaft und der Situation im Verein. Da ist: Nichts, absolut nichts. Aber warum?

Intensive Recherchen haben folgende Bestandsaufnahme ergeben:

Woran liegt es?
An der Verunsicherung (greifbar)
An den sozialen Netzwerken (böse)
An den vielen (sic!) jungen Spielern (können dem Druck nicht stand halten)
An Schiedsrichterentscheidungen (immer gegen uns)
An den vielen Verletzten (und dann auch noch immer andere)
Am Druck (zu hohe Erwartungshaltung)
An den Leistungsträgern (bringen nicht ihre gewohnte Leistung)
An Alex Meier (fehlt)
An Alex Meier (wenn er spielt, trifft er nicht)
An den Fans (pfeifen)
An den großen Vereinen (sind Platzhirsche und haben viel mehr Geld als wir)
An den kleinen Vereinen (haben es leichter als wir)
An nichts (wir tun schließlich alles)

Woran liegt es nicht?
Am Trainer (der kann das)
An den Verantwortlichen (haben ihre Hausaufgaben gemacht)
Am Training (ist geheim)
An der Vorbereitung (läuft konzentriert)
Am Wintertrainingslager (war intensiv)
An den Neuverpflichtungen (passen perfekt und waren für uns finanzierbar)
An der Spielweise (geht im Moment nicht anders)
An der Defensive (steht ordentlich)
An der Offensive (hat einen Rucksack)
An der Kondition (ist vorhanden)
An der Ruhe (die bewahren wir)
Am Konzept (haben wir)
An der Aufstellung (da denken wir uns schon was dabei)
An der Stimmung und dem Zusammenhalt im Team (ist bestens)
Am Verhältnis zwischen Trainer und Team (ist super)
An der Beurteilung der Lage (wissen wir sehr wohl einzuschätzen)

Na gut! Dann wird uns wohl nichts anderes übrig bleiben als abzusteigen.

Kommentare:

  1. HappyAdlerMeenz3. März 2016 um 13:59

    Ich glaube schon länger dran das wir absteigen.Hoffentlich drehen bei einer Niederlage gegen Ingolstadt nicht einige Chaoten durch.Habe die Befürchtung das gegen Mainz und Darmstadt die komplette Westkurve durch den DFB gesperrt wird.
    Ich fürchte das es beim Spiel in Darmstadt zu schweren Ausschreitungen kommen wird.Schlimmer als 2011(Deutscher Randalemeister 2011).
    Vielleicht sieht man die Vereine aus dem Rhein-Maingebiet nächstes Jahr öfters Live.Die einen Montags in Liga zwei die anderen Dienstags in der CL.

    AntwortenLöschen
  2. HappyAdlerMeenz3. März 2016 um 14:00

    Stopp muss Dortmund und nicht Darmstadt heißen

    AntwortenLöschen
  3. Wenn anscheinend das ganze Universum in all seinen Erscheinungen gegen uns ist, wir aber alles richtig machen und trotzdem nicht den klensten Blumentopf gewinnen, dann können wir doch wirklich, ob mit oder ohne Alexmeierfußballgott, den "Spielbetrieb einstellen". Das ist alles so blöd, dass nicht mal mehr das Schimpfen Funken schlägt. Immerhin funktioniert die darstellende Satire noch. Gruß, C.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl eher Sarkasmus, mit dem im Halse steckengebliebenen Lachen.

      Löschen
    2. Ja, wohl eher letzteres.. Bleibt die Hoffnung, auf den, der zuletzt lacht - Eintracht!

      Löschen
  4. Wenn es nicht so traurig wäre...

    Abstieg leicht gemacht.

    AntwortenLöschen