Montag, 15. April 2013

Aus der Reihe: Zeichen und Symbole entdecken und deuten

Man hätte es ahnen können. Der Alltag liefert uns viele Hinweise und Symbole zum Verständnis der Welt. Nützt aber nichts, wenn man sie nicht richtig deutet. Meine Interpretation vor dem Spiel der Eintracht in Augsburg: Wir umkurven das einfach.


Nach dem Spiel: Wir haben es zu spät gesehen, aber hinter der nächsten Ecke geht es geradeaus weiter ins Blaue...

Kommentare:

  1. ....oder in die nächste Kneipe, nach so einem Spiel hihihi.

    AntwortenLöschen
  2. Da hätten "Stolpereck" und "blau" ja auch ihren Sinn *gg

    AntwortenLöschen
  3. Das Beste nach diesem Wochenende ist die Hoffnung, daß wer gestopelt & gefallen ist, nun eigentlich nur noch aufstehen kann. Schlechter kann gar nicht gehen. Und die Hoffnung stirbt ja zu...

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    AntwortenLöschen
  4. Bei allem Optimismus aber bloß nicht das Blaue vom Himmel herunter und in die eigene Tasche lügen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oder ein Blaues Wunder erleben? Yep, so isses, lieber Fritsch: Immer einmal mehr aufstehen als fallen. Wir werden sehen.

    lgk

    PS: Dieses elend blöde Umfragetool. Wa.Wa.Wa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass so wenig abstimmen liegt aber wohl nicht nur an verschwundenen Stimmen, sondern daran, dass die Spieler alle so schlecht waren.
      Eigentlich wäre der Spieler der Stunde korrekterweise die Mannschaft - und zwar im negativen Sinn.

      Löschen
    2. Nein, sicher nicht. Aber ein paar mehr als (derzeit) 7 Stimmen wären es wohl schon, allein Oka hatte gestern Abend schon mal 7. Ja, die Mannschaft ist unter diesem Aspekt sicher eine Option. Mal sehen, was der Zufallsgenerator (und meine manuelle Entwicklungskurvenaufzeichnung) am Ende ausspukt.

      Löschen
  6. Ich plädiere ja dafür, dass Du uns allen nochmal zur Anregung des Endorphinausstoßes und zur Erinnerung daran, von wo aus wir dann neu gestartet sind, das wonnige Straßenschildchen von vor ein paar Monaten zeigst, als keiner von uns auch nur einen Gedanken an Busbahnflugzeug verschwendete. Remember Römer?
    LG, BB

    AntwortenLöschen
  7. 'ome' 'öme' - ich sehe enorm viele 'öme'. Hast ja recht, liebe Sarroise: Ein bisschen Endorphin würde uns allen gut tun. Hatte ich nicht auch schon mal einen Endorphinator gebastelt? Wenn nicht, sollte ich das dringend nachholen. Wollen wir doch mal sehen, wie viel Kopf-und-Ärmelaufkrempeln für den Samstagscountdown noch aktiviert werden können - und ob dann für das darauffolgende Meenzer Wochenende noch eine weitere Stufe gezündet werden kann. Das 'öme'-Foto habe ich zur evntuell benötigten Erdung auf jeden Fall im Köcher ,-)

    AntwortenLöschen