Samstag, 2. Februar 2013

Mit Raute.


Das närrische Treiben während der Wintertransferperiode ist (endlich) vorbei, stattdessen strebt das närrische Treiben auf den Straßen  seinem Höhepunkt entgegen. In Mainz bedeutet das, dass man in der Innenstadt jederzeit gewärtig sein muss, dass  - wie die Römer bei Asterix und Obelix -  um jede Ecke eine Garde kommt, mit Tschingerdassabumm und  todernster Miene marschieren  sie kreuz und quer.  Ob es regnet, stürmt, oder schneit. Dort kommt schon die nächste. Und noch eine.  Bloß nicht lächeln, die Sach is ernst und entbehrt nicht einer gewissen Lakonie. Neu in den letzten Jahren ist, dass die Garden auch durch die Kaufhäuser paradieren. An der Metzgertheke kauft sich ein Gardist zwischendurch schnell ein Stück Fleischwurst. Brötchen sind schon alle? „Ei, dann nemm isch noch e Frikadell dazu, da is des Brötsche schon drin.“  Bumbaaf, bumbaaf.  Und weg.

Nicht weg, sondern voll da ist die Eintracht. Auch Armin Veh, der  vor dem Spiel gegen Hoffenheim  und vor dem Lakic-Transfer noch etwas angespannt wirkte, pendelt sich in seinen Pressekonferenzen allmählich wieder auf dem – durchaus närrischen – Vor-der-Winterpause-Unterhaltungsniveau ein. Doch, er mag Hamburg – also: die Stadt. Und sein Hund hat sich ausgesprochen wohl dort gefühlt. Und wie schätzt er den HSV ein, wie erwartet er die Mannschaft?  „Ja, gut“, räsonniert er, „die spielen eine Raute.“ Und ich (närrisch?) denke:  Ja, logisch. HSV. Raute. Was sollen sie auch sonst spielen? Einen Geißbock?  Oder einen Adler?

Pirmin Schwegler und Sebi Jung sind wieder genesen und  mit dabei. Srdan Lakic wird  nachher zum ersten Mal mit dem Adler auf der Brust auflaufen und ich habe so ein Gefühl, als ob er heute auch gleich sein erstes Tor für uns macht. (Denkt an mich...!)

Letzte Woche hatte nicht nur Armin Veh Geburtstag, sondern auch der  amerikanische Maler Barnett Newmann, der allerdings mehr als doppelt so alt wie Armin Veh geworden wäre. „Who's afraid of red, yellow and blue?“ heißt eines seiner berühmtesten Bilder.  “Who is afraid of red, blue and white?” könnte man heute vor dem Spiel in Hamburg fragen und ich weiß auch die Antwort: Wir nicht.

Den HSV auf Distanz halten.  Sich weiter von den 05ern  und den (hihi) Schalkern absetzen.  Den Klassenerhalt vorzeitig sichern. Und dann: Jubeln wie närrisch.

Auswärtssieg! 

Kommentare:

  1. Das war der Klassenerhalt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Yep, Kid. Lasst uns den Spielbetrieb einstellen und auf die nächste Saison konzentrieren. Das spart Geld undKraft, außerdem ist es nicht fein, andere mit höheren Ansprüchen fortwährend zu demütigen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein geiler Samstagabend,du sitzt in einer Sitzung mit lauter 05er an einem Tisch und dann kommt das Ergebnis per SMS.Du strahlst,bestellst dir ein neues Bier und singst aus voller Brust mit.
    Habe mir mehrmal die SMS angesehen.2x Lakic,man konnte es kaum glauben.
    Jetzt freue ich mich auf unsere Fastnachtsamstagsitzung und auf Rosenmontag.Habe Ruhe und brauche kein Spott zu ertragen.
    Bin mal gespannt was dieses Jahr der Betz auf der TV Sitzung über die Eintracht sagt.Letztes Jahr hat er uns ja gewünscht das wir in Liga 2 die Klasse halten.
    Zur Abstimmung zum Spieler des Tages tendiere ich zwischen Lakic und Trapp.Und ich nehme diesmal die Mannschaft.War schon eine tolle Leistung.
    Liebe Kerstin mein Tipp für Samstag steht.1:1 das ist ja mein Glückstipp für die Eintrachtspiele.

    AntwortenLöschen
  4. Tiefstehend und mit ganz flacher 4 vorne die Raute zum Kreisel gespielt: für die HSVler war das v. a. in der ersten Halbzeit ein Tacken zu fix, und wenn wir noch lernen, die Konter besser auszuspielen, und hinnerum gegen Spielende etwas abgezockter zu werden, dann trau ich mich fast nicht zu sagen, wo dieses Jahr die Reise hingeht(tue es aber doch:CL, duffff-däää duffff-dääää dufff-däää!!) Aber das ist Kritik auf höchstem Niveau und eigentlich unangebracht, und das Lakic den dritten nicht gemacht hat, freut mich auch besonders für ihn...oder hat ihm jemand die Geschichte vom Martin F. gesteckt ?! So muß ich mir wenigstens um ihn keine Sorgen machen :-))

    AntwortenLöschen
  5. Wir fliegen einfach immer weiter. Kein Ende in Sicht. Und das ist gut so!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    AntwortenLöschen
  6. Die sechs Mannschaften die direkt hinter uns stehen haben verloren,den Abstand zu Platz 3 haben wir auf einen Punkt verkürzt.
    Jetzt freue ich mich auf den Rosenmontagszug in Mainz.Habe mir aus dem Fanshop Eintachttüten besorgt.Werde diese deutlich und sichtbar vor den Kameras des SWR hochhalten und ins Publikum werfen.
    Euch allen viel Spaß an den närrischen Tagen und rufe euch zu
    allen Eintrachtfans ein dreifach donnerndes Helau Helau Helau aus Meenz

    AntwortenLöschen
  7. Für mich war dass auch ein -klasse Spiel,aber wichtiger-der Klassenerhalt.

    Spieler der Stunde-könnte ich Trapp nehmen,war wieder riesig der Kerl.
    Lakic-hätte ich auch nehmen können-2.Tore,Supereinstand.

    Die Mannschaft ansich hat es verdient,da sie eine geschlossene Mannschaftsleistung und Superspiel-ablieferte.

    Aigner ist den Mann of the Match-2Supervorlagen von ihm an Lakic.

    Hoffe,dass die Mannschaft am Samstag weiterhin so souverän auftritt,wird aber ein verdammt schweres Spiel-gegen die Clubberer.

    Tippe auch diesmal auf ein unentschieden oder Niederlage,denn dann gewinnen sie meisstens-obwohl ich am Samstag auf Sieg unserer Mannschaft im Tippspiel-getippt hatte.

    LG
    (B)

    AntwortenLöschen
  8. P.S.: Bei der Spielerabstimmung, finde ich, müßte eigentlich die Mannschaft mitsamt Trainer an die erste Stelle gesetzt werden: so, wie die Lakic auf- und mitgenommen haben auf die schöne, gemeinsame Reise!
    Der Klassenerhalt ist noch nicht geschafft, das wird ein interessantes Spiel gegen wiedererstarkte Glubbberer, ähnlich wie in der Hinrunde, und hoffentlich mit dem gleichen Ergebnis:3 P.

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt ist aus dem Kommentar, den ich hier einstellen wollte, so viel Text geworden, dass ich einen Teil davon weglassen muss – wird vielleicht noch ein eigener Eintrag *g.

    @Kid: Ja, das war er. Fakt ,)

    @Anonym: Nix da. Demütigungen werden billigend in Kauf genommen.

    @skFFM: Hihi – jaaaaaa :)

    @HappyAdler: War ja wie du in närrischen Dingen unterwegs und mir ging es ähnlich wie dir – es war einfach nur wunderbar, fast schon erhebend, das „So ein Tag so wunderschön wie heute“ ging gleich noch ganz anners über die Lippen. Den 1:1-Tipp MUSST du beibehalten – das hat in der Hinrunde schon so wunderbar funktioniert und jetzt wieder. Wg. Rosenmontagszug hätte ich eine Bitte: Wenn es irgendwie geht, MUSST du eine Eintracht-Ente mit auf euren Wagen nehmen und die Ente dort oben fotografieren. Duck under cover ,-) – Kennst du den Enten-Fred im Forum? Die Ente war schon (fast) überall und von überall gibt es Fotos – es gibt nur einen Adler, der die Ente auf einem Motivwagen im Mainzer Rosenmontagszug fotografieren kann: du!

    @Briegel: Raute zum Kreisel spielen - gefällt mir :) Unsere Raute war so flach, dass ich es erst gar nicht glauben konnte, dass wir tatsächlich so spielen - und dass das tatsächlich auch noch so wunderbar geklappt hat. Wir konnten dadurch breiter aufrücken, eine Art assymetrische Ziehharmonika – und während immer eine der beiden Spitzen horizontal (so said ,-) rotierte (auch Lakic ist ja gependelt, war oft an der Außenlinie), war die andere vertikal (jajajajaja) anspielbar – entweder an der Strafraumgrenze oder im Strafraum. Irgendwie habe ich bei diesem Spiel verstanden, was ich bisher bezweifelt habe: Dass wir tatsächlich einen neuen Stürmer gebraucht haben, und dass Jimmy Hoffer wohl tatsächlich nicht derjenige war, der diese Rolle hätte übernehmen können. Es ist ja nicht nur, dass Lakic die beiden Tore gemacht hat, sondern dass er das Spiel, durch die Wege, die er vorne gegangen ist, mitgestaltet hat. Die Tore waren ja kein Zufall – das nächste Mal macht sie vielleicht wieder Alex Meier. Den Satz „Lakic ist der neue Fenin“ hat mir ein – der Eintracht nicht sonderlich geneigter – Freund am Sonntag abend prophezeit – da hab ich gleich mit deinem Argument dagegengehalten. Lakic wird noch viele Tore für uns machen.

    Wg. Abstimmung: Mir ist der Gedanke auch schon durch den Kopf – vielleicht sollte ich den Abstimmungspunkt einfach umändern in „Die Mannschaft und ihr Trainer“ ?

    @Fritsch: Die Sicht da oben ist verdammt gut – kein Grund, die Flughöhe zu senken ,-)

    @B: Dann verfolgst du also die gleiche Methode wie der Happy Adler – unentschieden tippen und mit einem Sieg rechnen ,-)) Ich tippe eigentlich immer auf Sieg – in dieser Saison fahre ich bei uns ja auch ganz gut damit (und hoffe, dass ich tippmäßig auch sonst bald wieder ein bisschen mehr zum Erfolg von Attilas Töchtern beitragen kann1!!)

    Klar, sind die im Moment nicht schlecht, die Clubberer. Aber – hey -: Wir! Bei einem Heimspiel lassen wir uns den 6 Punkte-Vorsprung nicht wegnehmen. Und wer weiß, vielleicht stehen wir am Sonntagabend sogar auf….aaaah… nein, ich will das nicht denken. Einfach annehmen, so wie es kommt. Und es kommt verdammt gut :D

    Danke euch sehr für eure bunten Anmerkungen und Geschichten und fürs Zusammenubeln! EINTRACHT!

    lgk

    PS: Na, so richtig kurz war das jetzt auch nicht…

    AntwortenLöschen