Sonntag, 13. Januar 2013

Abu Dhabi doo - alles abudabbisch!


Das Trainingslager in Abu Dhabi ist gerade zu Ende gegangen.  Konzentrierte Trainingsarbeit, zwei Testspielniederlagen, wilde Gerüchte und jede Menge Träume:  Seppl Rode, Sebi Jung und mit ihnen viele andere träumen von Europa und auch, wenn die Träume sich ähneln, müssen sie nicht unbedingt in die gleiche Richtung gehen. Marco Russ träumt von einem Platz in der Stammformation, Armin Veh nicht unbedingt von einem neuen Stürmer  und damit  die unvergesslichen abudabbischen Erinnerungen auch über den Tag hinaus wirken,  hat rotundschwarz keine Mühe gescheut, gebastelt, gemalt und Ideen entwickelt. Nach dem großen Erfolg der „Wolken-Edition“  hier jetzt also das ultimativ abbudabbische, exklusive  „Über Dhabi fahren wir nach Rom“-Fanpaket“. Muss man haben!



1) Sand im Getriebe? Das war gestern. Jetzt gibt es den Original abudabbischen Sand im edlen Glas mit Schraubverschluss. Wüstentrainingslager-Feeling für zu Hause. Gehört in jedes Eintracht-Wohnzimmer. Diesen Sand haben die Spieler der glorreichen Frankfurter Eintracht mit Füßen getreten - garantiert! Gegen Aufpreis auch als Special Edition „Alex Meier Fußballgott“ (Achtung: Streng limitierte Auflage, Abgabe nur in kleinen Mengen an ausgewiesene schon-immer-Meier-Fans!). Größere Sandmengen auf Anfrage. Immer dran denken: Dann hat die Eintracht alles und jeden im Sack.

2) „Fang den Emir!“ Das lustige Brettspiel für die ganze Familie. Macht es wie die Eintracht – fahrt in die Wüste und knüpft dort Kontakte.  Vorbei an Palmen und Baustellen führt der Weg direkt ins Luxushotel am Meer. Achtung!  Überall am Wegrand lauern Gefahren: Spielerberater, Bayern-Beobachter, verführerische Strandschönheiten, Horst Heldt.  Wer den Parcours  unfallfrei durchläuft,  nicht in den Pool fällt und am Ende auch Rode und Jung sicher ins Ziel bringt – der bekommt den Sponsor.

3) Formschöne Sonnenbrille, Modell „Adler“ in saharabeige. Unentbehrlicher Begleiter auf allen europäischen Reisewegen.

4) Die Alternative zum Eintracht B-Cap: Schickes Tuch oder Turban, abbudabian Style. Achtung:   Die Mitnahme von Tüchern und Turbanen ins Stadion nur mit Choreo-Sondergenehmigung (EU-Norm: DIN rUs2013).  Da lacht der Ultra.

5) Eier-Uhr, gefüllt  mit echt abbudabbischem Sand (siehe hierzu auch 1). Der besondere Clou:  Die Laufzeit  der Eieruhr ist auf Eurobbabogaal gestellt. Wenn der Sand 17 x 111 (90 + 15 + Nachspielzeit) Minuten  gerieselt ist, färbt sich die Uhr automatisch blau, sie fängt an zu hüpfen,  gelbe Sterne und rote Adler blinken und es ertönt das Eurobaboogaal-Lied. Das dürft ihr nicht verpassen. Unbedingt liken! Ein „Must Have“ für jeden Eintracht-Fan - ausprobieren!

6) Fliegender Teppich.  Die trendig-abudabbische Alternative zur rotundschwarzen Wolke. Hoher Sitzkomfort. Stabil. Sturm-  und wetterfest. Wie die Wolke ist auch der Teppich zum Mitführen von größeren Fanartikeln (Fahnen, Banner) bestens geeignet. Mit integriertem Euro-Navi.  Findet die kürzeste Route in nahezu jedes europäische Stadion.

7) Abu Dhabi Doo – CD mit wüsten Songs für wilde Horden. Die Adler-Collection zum Abheben. Da bebt die Bembelbar.

8) Windsack.  Wechselt Rode zu den Bayern? Meier zu Tottenham? Jung zu Werder? Kommt Lakic? Oder doch Helmer? Wohin wechselt Friend? Hier seht ihr jederzeit, woher der Wind gerade weht. Der supermoderne digitale Adlersensor bringt den Windsack bereits in Schwingungen, wenn man noch nicht mal das Gras wachsen hört. Davon kann die Blöd-Zeitung nur träumen. Mit eingebautem Skibbe-Frühwarnsystem.

9) Wüster Wimpel – mit den Logos der beiden Testspielgegner. Auf Wunsch mit den Originalunterschriften der beiden Trainingsberichterstatter Exil-Bischemer und Enkhaamer.

10) Fruchtige Teemischung „Wüstenveh“. Mit dem verlockenden Duft Europas.

11) Aufblasbares Kamel für alle Fälle ( 180/50/250). Die kultige Wohnzimmerdeko Hitze- und Kältebeständig – kann also auch draußen geparkt werden.  Zusatzplus:  Falls es euch doch mal zu blöd wird: Hier könnt ihr Luft ablassen. Zusammengefaltet passt das Kamel in jede Tasche.

Kommentare:

  1. Wir haben einen Fußabdruck hinterlassen. Einen internationalen. Hoffentlich an der richtigen Stelle. Spuren im Sand verwehen ja ziemlich schnell. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ah, das ist ein Sonntag nach meinem Geschmack: beim späten Frühstück im neuen rotundschwarzen Luxuskatalog stöbern. Was ein Glück, dass ich das like dingens aus der letzten Kollektion immer zur Hand habe. Also flugs mal ilikeilikeilikeilike. ....
    Nur zur Bestellnummer 10 eine Frage: kann man das auch rauchen? :-)

    LG, die Sarroise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was man alles rauchen kann, ist vor allem eine Frage des persönlichen Einsatzes. Ein Kumpel von mir hat früher eine ganze Weile behauptet, dass man den chinesischen Lapsang Souchong Tee mit ganz prima Effekten in der Pfeife rauchen könne. Da ich das Zeug nicht mal trinken konnte, habe ich aber darauf verzichtet und kann leider mit keinem Erfahrungsbericht dienen. Gruß, C.

      Löschen
    2. Ohhh, Lapsang Souchong - ist ja voll Seventhies :=) Vermute, dass der in einem Pfeifchen genauso ungenießbar ist wie aufgebrüht im handgeklöppelten Keramikbecher.

      Teemischung hier im Angebot heißt ja was mit Wüste. Das Bild einer Kamelkarawane aus dem Weihrauchland entsteht.

      Und wenn ich nicht nicht mehr auftauchen sollte, weißt Du, was passiert ist.

      Löschen
  3. @Kid: Tja, da hast du wohl recht, das müssen wir erstmal sehen. Trotzdem bin ich froh, dass die nachhaltig-zementenen Seiten dem Sand gewichen sind. Solange ihn uns keiner in die Augen streut ,-))

    @Sarroise: Die Teemischung "Wüstenveh" wird als Teebeutel, aber auch fein-krümelig lose angeboten. Heißt also: Man kann ,-)

    Es grüßt: K (zwar nicht abu-, aber öfter mal dabbisch)

    AntwortenLöschen
  4. Adler, Kamele, Sand & Sonnenbrillen. Grandios, Kerstin! Nur fliegen ist schöner. Normalerweise. Im Moment will ich aber garnicht fliegen. Nur den Spuren im Sand folgen & dann ganz sicher ankommen. Im Herzen von Europa.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    AntwortenLöschen
  5. ich nehm den wüsten wimpel mit den originalunterschriften der herren trainingsberichterstatter.
    so schön kurzweilig und informativ und immer mit einem lächeln beim lesen der berichte. klasse!

    danke für die nette zusammenstellung!
    es grüßt
    pia :-)

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Kerstin!

    Ich schließe mich Sarroise an, I likelikelike und ich will das auch rauchen ;-)

    So, nun kann die Rückrunde aber kommen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Mensch wie toll, Du schließt Dich direkt an die Trainingslagerberichterstatter an. Großartig.
    Wenn die Jungs nur halbsogut kicken, reicht es für Europa.
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  8. Ich würd gern noch als Sonderanfertigung eine auf Äpobetrieb getunte Wasserpfeif ordern, nebst einem Set von 6 feingerippten m'Oka-Tässchen. Und dann noch als tiefergelegte Sportvariante von 6) den Siegenden Teppich mit verchromtem Sebi-Doppelauspuff und auf die Windschutzscheibe einspiegelbarem Scheherazade-Derealisator.

    Wunderbar, r&s - Eurobba ruft, der Orient ebenso, wir kommen zu beiden ;-)

    Grüße vom aali Babba

    AntwortenLöschen
  9. Ich lach mich schepp ..... grandios.

    Gruss

    A.

    AntwortenLöschen
  10. Freut mich sehr, dass euch die neue Adler-Collection gefällt. Das vom aali Babba in die Runde - **klirr** - geworfene m'Oka-Tässchen und die Äpo-Shisha sind für eine erweiterte Neuauflage bereits vorgemerkt. Scheherazade-Derealisator ist wunderbar - Eurobba-Derealisator wäre sofort abgeschmettert worden.

    Auf, ihr Kamele...ähem Teppiche...also: Adler... folgt den Spuren, hört die Signale, fliiiiiiiiegt :)

    Stürmische Grüße in alle Richtungen, K.

    AntwortenLöschen