Mittwoch, 26. Dezember 2012

Weihnachtsworte

Weihnachten war alles andere als weiß, aber natürlich gab es auch in diesem Jahr viele weise Weihnachtsworte:

Wer sagte: "Wir müssen den Menschen im Abseits eine Stimme geben."

1) Die Schiedsrichtervereinigung
2) Der Papst

Vervollständigt bitte folgenden Satz, der in der Tagesschau verlesen wurde:  "Die Rede des Bundespräsidenten können Sie sich..."

1) "...schenken."
2) "...in die Haare schmieren."
3) "...im Internet herunterladen."

Und wer ist das noch gleich, der "eine Innovationsfläche für neue Programmpunkte" schaffen möchte?

1) Die CDU mit ihrem Jahresparteitag
2) Das ZDF mit dem Freitagabendprogramm
3) Die DFL mit ihrem Sicherheitspapier

Was ist falsch? Was ist richtig? Wer weiß, wer weiß!

Schlüssel mit bzw. für Eintracht-Anhänger

Kommentare:

  1. Bei Frage 3 musste ich tatsächlich kurz überlegen, nachdem ich zuvor schmunzeln durfte. Wie nichtssagend bzw. wortwörtlich hohl solch bedeutungsschwanger daherkommende Ansagen sind, merkt man besonders an der Austauschbarkeit des Absenders.

    Liebe Grüße
    Kid

    AntwortenLöschen
  2. Ja gut,ääääh... :"und es besteht noch lange kein Grund zur ......Veranlassung!" Eins meiner liebsten Zitate von Rolf Miller, dem aktuellen Meister aller unvollständigen Sätze und ein "beliebter Schöngeist und Redner", vor allem von Worthülsen, aber sehr empfehlenswert. Bei Frage 2 musste ich ausweichen,da ich stolzer Besitzer einer fleischfarbenen Festplatte bin.

    AntwortenLöschen
  3. Daran merkt man den Wandel der Zeit: Am lustigsten istheute nicht mehr, wenn sich jemand verspricht - am lustigsten ist es, wenn die Leute genau das sagen, was sie sagen wollen, mit genau den Worten, die gerade im Angeobt sind ,-)

    Die Sache mit der fleischfarbenen Festplatte hab ich nicht verstanden...**kopfkratz**

    Ja, gut, ääh...lgk

    AntwortenLöschen
  4. Hihi.. denke mal an yul brunner oder telly savalas

    AntwortenLöschen
  5. Muhahaha. JETZT hab ich's verstanden :)

    AntwortenLöschen