Mittwoch, 31. Oktober 2012

Spieler der Stunde: Ohne Worte - Alex Meier!

28. Oktober 2012. 9. Spieltag der Saison 2012/13. VFB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt.

1) Die Rahmenbedingungen


2) Der Spielverlauf


3) Die Wahl zum Spieler der Stunde


4) Spieler der Stunde:  Unser Nummer 14 - Alex Meeeeeeeier!



Herzlichen Glückwunsch an Alex Meier - und danke an alle, die sich (trotz Niederlage und Abstimmungspanne) auch dieses Mal wieder an der Wahl beteiligt haben!

Kommentare:

  1. Gerade wollte ich den Rechner Rechner sein lassen, als eine innere Stimme sagte: Schau doch mal kurz, was sich in Sachen SDS so tut. Ein sehr guter Rat, denn das ist eine absolute Sternstunde unter allen Spielern der Stunde. Und eine verdammt pfiffige Lösung: Schließlich wurde zu Alex Meier ja schon das eine oder andere angemerkt. Gruß, C.

    AntwortenLöschen
  2. Ups, jetzt hören wir schon innere Stimmen (war auch gerade betrofffen).

    Und yeah, sie kanns auch ohne Worte. Self-explaining Bildcher. Einfach nur schön!

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch an Alex,verdient allemal,obwohl ich für den Kevin gevotet habe.
    Alex spielt seit letzter Saison einen schönen Ball und ich hoffe,dass jetzt einige Kritiker merken,wie sehr sie dem Junge unrecht getan haben.
    LG
    (B)
    Deine Absicherung geht mir auf den Sack,*lacht.*-aber ich brauche immer 2-3 Anläufe um durch zu kommen.:-)

    AntwortenLöschen
  4. Schön Deine Nicht-Worte...
    wib

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe für Jung gevotet ;) war zwar in diesem Spiel leider nicht so überragend wie die Woche davor, aber hat im Vergleich zur letzten Saison, wo er zu stagnieren schien, eine äußerst positive Entwicklung genommen! Er muss verlängern!

    AntwortenLöschen
  6. Ui. Per Eingebung hier im Blog gelandet - ich bin beeindruckt. Sternstunde? Ein (zu) großes Wort, obwohl es mich natürlich sehr freut, dass die Bildergeschichte gefällt (und ich mir - ehrlich gesagt - ein bisschen mehr "ah" und "oooh" erwartet hatte ,-). Das ist schon manchmal komisch mit den Blogeinträgen - bei der Bildgeschichte hätte ich Stein und Bein (*g) gewettet, dass die besonders viele Leser bzw. Beschauer findet, nun ja - mer steckt net drin ,-) Das Basteln und zeichnen hat jedenfalls unglaublich viel Spaß gemacht.

    Ansonsten: Robot wird jetzt wieder abgeschaltet (mal sehen, was passiert). Und : Ja. Jung muss verlängern (und wird er auch).

    Danke fürs Vorbeischauen und Kommentieren!

    lgk

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch gelesen und angeschaut, mit ah und oh und hihihi. Ich liebe ja deine Bildergeschichten, wie du weißt :)

    Robot aus? Sehr gut. Letztens saß ich wieder mit Rosa und brütete über der Lösung *gg*.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Zu Meier gehen langsam die Worte aus. Sicher, man könnte die bereits verwendeten Superlative durch andere ersetzen, aber das würde nicht zu dem bescheidenen Meier passen, dem das Einzellob für ihn ja immer noch unangenehm zu sein scheint.

    Gute Wahl, also. In zweifacher Hinsicht. :-)

    AntwortenLöschen
  9. @Nicole: Oh. Ah. Hihi. "Rosa und der Robot" - das klingt ja fast wie der Titel für ein noch zu schreibendes Kinderbuch :)

    @Kid: Zu Meier gehen die Worte aus, ja - aber dann irgendwie dann doch nicht. Das ist wie mit allen anderen Dingen, die man mag, die schön sind, unbegreiflich, beeindruckend: Man möchte es gern immer wieder neu, noch besser, noch richtiger sagen und beschreiben. Die Bescheidenheit, die du Meier attestierst, wird m.E. immer deutlicher - und er findet im Gespräch immer bessere Wege, mit sachlichen und zutreffenden Statements, dem Lob zu entgehen.

    Ich bin für solches mitunter durchaus empfänglich ,-) - danke für eure Kommentare! lgk

    AntwortenLöschen