Dienstag, 24. April 2012

Skandal!

(Gastbeitrag von A.Uff.Stiesch)

Wer bisher glaubte, in rotundschwarz einen zumindest einigermaßen seriösen Eintracht-Blog zu kennen, wird jetzt eines besseren belehrt. In der Stunde der Wahrheit zeigt auch die Bloggerin ihr wahres Gesicht und nutzt den Aufstieg der Frankfurter Eintracht als billigen Vorwand, um die in ihrem Blog regelmäßig durchgeführte Wahl zum „Spieler der Stunde“  willkürlich und manipulativ zu verändern. Statt – wie üblich – alle Spieler zur Wahl zu stellen, ist bei der aktuellen Wahl zum 32. Spieltag nur eine einzige Auswahloption vorgesehen. Das erinnert an diktatorische Praktiken.  Das ist Wasser auf die Mühlen der Wahlverdrossenen und Zweitligamüden. So werden die Wahlbeteiligungen weiter sinken, die Wahl wird zur Farce.  Ein 100%-Ergebnis ist jetzt schon unvermeidlich. Und das ist gut so.

Kommentare:

  1. Heute sind wir alle Eintracht

    Forza SGE schwarz.................

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiß ich auch, warum es mir so leicht gefallen ist, mich ganz spontan für die Mannschaft zu entscheiden. Gruß, C.

    AntwortenLöschen
  3. Mindest so klasse, wie die Bildnoten, die ich heute Morgen um 6 im McD gesehen habe. alles Einsen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geehrter Herr Uff.Stiesch, mecker nur. Ist mir heut so was von wurscht...
    Schwarz weiß wie Schneeeee ...

    EINTRACHT!

    AntwortenLöschen
  5. Pft. Aber endlich mal eine Abstimmung, die sie nicht manipulieren wird...

    Didumdum.

    AntwortenLöschen
  6. Bin dann mal gespannt, wie diese Wahl ausfällt.

    Da sind wir wieder in Liga 1, war doch alles easy, kleiner Ausflug in Liga 2, bisschen aufgeräumt und nun geht es wieder los.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Frei nach dem Motto: Es kann nur einen geben, oder?

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    AntwortenLöschen
  8. Tscha....wollte wie immer abstimmen...aaaaber ich gebe Dir recht...traumhaft diese Mannschaft ! ...schaun mer mal..würde das allen bekannte Arsch...sagen..
    LajosD.

    AntwortenLöschen
  9. Ist es noch eine Überraschung oder bereits eine Sensation? Die Mannschaft ist Spieler der Stunde! Mit einer überwältigenden Mehrheit! Wer hätte das gedacht? Wobei ... ich hatte ja so ein Gefühl ... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Hihi. Die Spannung stieg ins Unermessliche und hat sich jetzt in Wohlgefallen aufgelöst. In der Tat: Da bleibt kein Spielraum mehr für Manipulationen, so ein Pech aber auch. Nach diesem kleinen Ausflug *g geht es am nächsten Wochenende wieder regulärer zu, versprochen. Und Kid: Dein Gefühl täuscht dich selten :)

    lg in alle Richtungen, K.

    AntwortenLöschen