Donnerstag, 10. Februar 2011

Rollerollerolle

Bisquitrolle. Zimtrolle. Frühlingsrolle. Zitronenrolle. Rolle vorwärts. Rolle rückwärts. Rollenspiele. Rollentraining. Rollenverteilung. Rollenbesetzung. Hauptrolle. Nebenrolle.

Ioannis Amanatidis jedenfalls „spielt keine Rolle mehr in den Planungen von Michael Skibbe.“ Sagt Michael Skibbe. "Vorerst." Bestätigt die Homepage der Eintracht die "klare Ansage" des Trainers.

Mal sehen, was jetzt sonst noch so alles ins Rollen kommt.

Kommentare:

  1. Aus dem Programm: Was interessieren mich meine dummen Sprüche von ... äh ... vorhin?

    Gruß vom Kid, der auf die ollen Rollenspiele keinen Bock hat. Kindergarten, das.

    AntwortenLöschen
  2. Eins kann man auf jeden Fall sagen: Der Trainer Skibbe spielt derzeit keine gute Rolle.
    Kindergarten stimmt schon, jetzt müsste nur mal die Tante kommen und für Ordnung sorgen. Gruß, Carsten

    AntwortenLöschen
  3. Auf einem Spaziergang fand ich letzte Woche an einer Hauswand eine Tafel mit der Inschrift:

    Eintracht
    Kleines vermehren
    Zwietracht
    Großes zerstören

    AntwortenLöschen
  4. Ach Kerstin, du weißt eh was ich denke.

    Die Hoffnung, mich geirrt zu haben, die kann ich jetzt auf jeden Fall begraben. Und zwar nicht vorerst sondern endgültig.


    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das größte Problem ist meiner Meinung nach und das ist hier dem ganzen Umfeld auch zuzuschreiben, dass sich wenig bei Frankfurt verändert hat.
    Ich frage mich rückwirkend, wieso hat ein ganz bestimmter Teil damals gegen Funkel gestellt?
    1) Funkel soll zu defensiv gespielt haben. Tatsache ist aber in Bochum spielt er jetzt ein 4-3-3 System. Wir spielen unter Skibbe nur mit einem Stürmer. das gleiche hat man bei Funkel auch moniert.
    2) Mangelnde Perspektive nach oben. Wo stehen wir jetzt in der Tabelle und warum sind Vereine die eigentlich wirtschaftlich schlechter gestellt sind als die sge, z.B. Nürnberg und Freiburg so viel besser da?
    3) Talentförderung usw.. Skibbe hat gerade zwei wichtige Talente einfach ziehen lassen. Cenk Tosun und Alvarez haben die Eintracht verlassen. Funkel hat mit Russ und Ochs damals gezeigt, dass es sich lohnt auf die Jugend zusetzen. Ich glaube nicht, dass er sich viel anders entschieden hätte, als Skibbe Ochs auf die Mittelfeldposition zu setzen und Jung zum stammrechtsverteidiger zu machen.
    4) Problemfall Caio lösen. Bis jetzt sehe ich keinen entscheidenden Fortschritt.

    Summa summarum was bleibt?
    Wir haben spätestens seit der letzten Saison keine richtigen Abstiegsängste mehr. Und Transfers wie Gekas, Schwegler und Tzavellas sind positiv zu bewerten. Die Frage bleibt, wie hoch der Anteil von Herrn Skibbe daran ist. Und ich mag bezweifeln das nur er an den Transfers beteiligt waren. Manchmal ließt es und es schreibt sich in der Presse besser, wenn man überschriften, wie Skibbes Ziehsohn Schwegler schreiben kann. Das ist aber nichts anders , wie das man Hummels als Sohn der Stadt Dortmund bezeichnet.
    aber was man sicher sagen kann ist, dass wir in der Mannschaft plötzlich große Probleme haben. Fälle, wie Amanatidis zeigen, dass hier nicht alles rundläuft. Wieso Heller immer noch keinen richtigen einsatz bekommen hat, obwohl es Skibbe versprochen hat, warum Korkmaz in Bochum wieder trifft, dass sind doch berechtigte Fragen, die jeder so und so beantworten kann.
    Dies ist ein Apell an alle die sich als Antifunkels geoutet haben. Überlegt das nächste mal doch bitte zweilmal, was der ganze Nutzenfaktor ist.
    Es ist nicht zu ändern. Mal schauen was als nächstes passiert. Denn egal was immer SGE, das kann mir keiner nehmen.
    Ich glaube nicht das eine weitere Trainerdiskussion fällig ist. Ich vertraue da ganz auf Heribert Bruchhagen, dessen Denkmal schon längst überfällig ist. denn wer und das dürfen wir nicht vergessen, hat die Eintracht durch wirtschaftliches Können und eine ruhige Hand damals aus der fast sichern Insolvenz in die erste Liga geführt? Und das muss man sich immer wieder vor Augen halten und sich Fragen, ob man es besser geschafft hätte. Fußballmanager Spiele sind immer einfacher als die Realität.

    AntwortenLöschen
  6. Rolle vorRolle zurück-Rolle stopp- in der Mitte.Hat ja so kommen müssen dürfte aber nicht sein.
    Wie kann man sich eine schöne Hinrunde so kaputt machen.
    Seit der WP.herscht nur noch Chaos und das wirkt sich auch auf die Spiele-Ergebnisse aus.
    Kindergarten ist eine Wohlfühloase-gegen dieses
    Affentheater.
    Müssen aufpassen,dass wir nicht noch mehr ins straucheln kommen und abstürzen.
    Bin restlos bedient!!!
    LG
    (B).

    AntwortenLöschen
  7. Es ist wie in dem von Owladler entdeckten Verslein: Eintracht wächst und mehrt sich langsam, Zwietracht bricht aus und vermehrt sich rasend schnell. Was immer da ins Rollen kommt – vermutlich nix Gutes.

    Ja Nicole, ich weiß was du denkst. Wie du drüben bei Kid geschrieben hast - der Gedanke „Wir haben es kommen sehen…“ hat leider so gar nichts Tröstliches. Im Gegenteil.
    Vielen Dank an Anonym für den ausführlichen Beitrag. Ja, all das, was du da zusammengestellt hast, kann man sich fragen. Deine Einschätzung, dass es keine weitere Trainerdiskussion geben wird, kann ich allerdings nicht teilen. Wir haben sie längst, und – aus den auch von dir angesprochenen Gründen – ja wohl auch nicht von ungefähr. Mal sehen, wer sich da morgen wie und als was outen wird – das kann noch ganz bitter werden.

    Affentheater, liebe C-Willi? Bei der Eintracht? Na, da isses ja kein Wunder, dass es darüber sogar schon ein Lied gibt (http://www.youtube.com/watch?v=7jUVecLT6S4&feature=related) …dünnes Witzchen, ich weiß ,-)

    Warm anziehen. Inneren Helm aufsetzen. Auf alles gefasst sein, aber nix erwarten. Wird schon. Irgendwie. Auch wenn mir das im Moment eher vorkommt wie Pfeifen im dunklen Wald. Also „das“ nicht „die“…

    So’n Scheiß…eigentlich könnt ich immer noch vor Wut in den Tisch beißen.

    Vielen Dank für eure Kommentare!

    Lg in alle Richtungen von: K., die weder Kindergärten noch Rollenspiele mag, ebenfalls restlos bedient ist und schon mal übt per Flugrolle eine (hallo Celtix :-) Kerze im Mainzer Dom anzuzünden.

    AntwortenLöschen