Montag, 14. Februar 2011

I ain't gonna work on Maggie's farm no more

Mumford & Sons, Avett-Brothers, Bob Dylan - live at the Grammys.

Don't you dare miss it.
 

Kommentare:

  1. Jürgen Grabowski und die U 17? Sokrates und seine Schüler? Danke dafür, ich hatte es schon gesucht.

    AntwortenLöschen
  2. "Jürgen Grabowski und die U 17? Sokrates und seine Schüler?" :-))

    Ist das cool? Ist DAS cool? Es ist.

    AntwortenLöschen
  3. Im Eintracht-Zusammenhang muss man sich natürlich auch fragen: Wer ist Maggie? Wer Maggie's Pa, Ma, brother? Und schließlich: Wer ist, wer bin ich?

    Das sind so Fragen ,-)

    AntwortenLöschen
  4. sge4ever ist schaurig in allen positionen

    außer eldelabeha: “was hier zum teil abgeht – da kann ich echt nur den kopf schütteln.”

    das stimmt wohl. ich finde es eine ausgemachte ironie, dass wir von den Spielern immer treue und kontinuität fordern und wir selbst sind die, die am schnellsten unsere Meinung wechseln. Ich finde es schon komisch, dass wir, die auf Tradition bauen traditionell immer größeres Risiko, immer wilderen Aktionismus und immer weitere wirre Theorien aufstellen und fordern.

    AntwortenLöschen
  5. und leider ist skibbe unerträglich

    AntwortenLöschen
  6. @ Anonym: Leider weiß ich nicht, wer du bist (und ob du ein oder zwei bist ,-)

    Hier in diesem Eintrag geht es ja eigentlich um Bob und nicht um die aktuelle Situation der Eintracht, obwohl.... ,-)

    Die Diskussion auf SGE4ever habe ich nicht verfolgt, kann also auch nichts dazu sagen. Sie wird ähnlich verlaufen wie andernorts - und, ja, das ist nicht schön, aber so es ist das wohl und hört traditionell (hihi) erst auf sich zu drehen bis auch wirklich jeder etwas dazu gesagt hat.

    Mmh... ob die oben geäußerte Meinung zu Skibbe tatsächlich zur Entaktionismusisierung beiträgt?? ,-))

    Danke, dass du deine/ihr eure Meinung hier gepostet habt!

    AntwortenLöschen