Donnerstag, 2. September 2010

Anders vorgestellt

Was für eine merkwürdige Woche, was für ein Nebeneinander von Allem und Jedem. Wie jede Woche, wie keine Woche. Roland Koch geht - niemals so ganz. Wir hadern mit der Eintracht, lecken unsere Wunden und diskutieren uns einen Wolf. Selbiger spricht prompt abends mit Ochs im häsischen Rundfunk - über Flaschen und als Gegenleistung bekommt er als Geschenk einen Kapitän  Umgekehrt. Natürlich. Die Eintracht backt kleine Brötchen und gewinnt in Haibach, ganz ohne in der zweiten Halbzeit einzubrechen, im Gegenteil, woran wir einmal mehr merken, dass sich gute Trainingssteuerung auszahlt. Schalke klotzt statt zu kleckern – ebenso wie Herr Sarrazin, der die öffentliche Meinung bedient und genügend aufrechte Demokraten findet, die bereitwillig von Talkshow zu Talkshow wandern, um die kruden Thesen noch ein bisschen breiter zu treten (Ich frage mich ernsthaft, ob es irgendwo ein Klon-Archiv gibt, aus dem die verschiedenen TV-Sender täglich eine neue junge, attraktive und unglaublich gebildete Wissenschaftlerin mit Migrationshintergrund hervorzaubern). Im Eintracht-Museum werden alte Geschichten bewahrt und erzählt  und neue erlebt. „Was genau ist das – der vierte Fall?“ lautete am Sonntagabend die Frage an einen Quiz-Kandidaten. Er antwortete: „Vierter Fall? Das ist 2 hoch 4.“ Wenn ich es recht überlege: Warum eigentlich nicht?

Anders vorgestellt, haben sich Markus Steinhöfer und Marcel Heller ihren Verbleib bei der Eintracht. Anders vorgestellt, haben sich Ümit Korkmaz, Michael Skibbe und wir die ersten beiden Spieltage der Saison. Und ganz sicher anders vorgestellt haben sich Marcos Alvarez und seine Familie den gestrigen Fußballabend mit der U23 beim KSV Hessen Kassel. Unfasslich.

Sollte es wirklich ein paar Leser geben, die auf die nächste Schnipsel-Ausgabe warten – i did my very best, aber ich habe es einfach nicht geschafft, den angekündigten Termin zu halten. Die nächsten Schnipsel kommen – ich hoffe noch vor, spätestens an diesem Wochenende.

„I can’t be good, honey – cause this world’s gone wrong.“ (Mississippi Sheiks)
„Karamba, die Welt ist schön.“ (Manolito)

Kommentare:

  1. Ja, diese Leser gibt es. :-) Aber bis dahin begnüge ich mich gerne mit diesem Eintrag. Und den möchte ich mir gar nicht anders vorstellen. :-) Gruß vom Kid PS: Was gestern Abend in Kassel passiert ist, ist wirklich unfassbar. Und zum Kotzen.

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich gehöre zu denen, die auf Deine Schnipsel warten. Aber es hat auch sonst viel Lesenswertes bei Dir gegeben!
    Gruß
    Carsten

    AntwortenLöschen
  3. Die Schnipsel sind für mich so etwas wie ein Herzstück meines Bloggens. Sie beschäftigen mich sehr, sind immer wieder eine große, auch schreiberische Herausforderung. Das vernebelt mir offensichtlich manchmal die Sinne... ich hatte mit einer gewaltigen, durchs Netz wogenden "Wir wollen Schnipsel"-Welle kokettiert ,-) - und freue mich umso mehr über euer nettes Feedback. Danke!

    AntwortenLöschen
  4. "Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen." (John Lennon)

    Das ist ein guter Ersatz für die Schnipsel & sei Dir sicher: Auch für mich sind die Schnipsel ein Herzstück. Genauso wie die Kurzweil, die Tiefe & der Humor, den ich hier erleben darf. Immer wieder. Danke!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  5. John Lennon hatte recht. Und den Dank, lieber Fritsch, gebe ich gerne zurück. Habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut.

    Ich schnipsele sicher weiter - ob hier im Blog - mal sehen. Ich bin mir im Moment nicht sicher, ob die Schnipsel in dieser Form in die Bloggerlandschaft passen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde mich heute in Ruhe den schönen Schnispeln widmen. Aber eines weiß ich schon jetzt: Die Schnipsel in dieser Form passen nicht nur in die Bloggerlandschaft. Sie gehören in die Bloggerlandschaft!

    "No retreat, baby, nor surrender" (Bruce Springsteen)

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  7. Hey ho… wie schön - du hast ja Bruce mitgebracht… mitten ins Rock'n Roller-Herz - ganz herzlichen Dank! „Something in my soul – is always Rock'n Roll“ (Joe Strummer) -

    Wir werden sehen :-)

    AntwortenLöschen