Samstag, 1. Mai 2010

Heraus zum rotundschwarzen 1. Mai!

Gerade einmal 6.000 Demonstranten werden heute zur 1. Mai-Kundgebung am Römer erwartet. Knapp über 50.000 Menschen werden es heute nachmittag im Waldstadion sein. Das hat auch erste-Mai-mäßig seinen Sinn, denn: Auch draußen im Wald werden berechtigte Forderungen vertreten.

Erstens: Pro Waldstadion (von wegen "Commerzbank-Arena"). Und zweitens: Gegen die Zweiklassengesellschaft in der Bundesliga. Dazu passen auch die beiden Gegner, die sich heute im Waldstadion gegenüberstehen: Auf der einen Seite: "Geld schießt Tore" aus Hoppenheim (hahaha - von wegen). Auf der anderen Seite die Eintracht, die sich das Motto "Nichts ist zementiert. Alles ist möglich." auf die rotundschwarze Fahne geschrieben hat. (Na ja: Die Buchstaben könnten ruhig noch ein bisschen fetter sein).

Auch im Waldstadion werden heute übrigens Reden gehalten. Dabei geht es nicht ums Kämpfen, sondern ums Fare-thee-well und Danke-Sagen. An Jan Zimmermann. Markus Pröll. Nikos Liberopoulous. Christoph Spycher. Und an Christoph Preuß.

Adler lasst das Glotzen sein - kommt ins Stadion, reiht euch ein ,-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen