Samstag, 22. März 2014

Adler im Quizduell

Spielt ihr eigentlich auch „Quizduell“? Dann sind euch sicher auch schon viele Menschen  und Dinge begegnet, von denen ihr im Leben noch nichts gehört habt. Wer um des Himmelswillen ist z.B. Petra Busch? Und wer sind die vier Männer, mit denen sie möglicherweise mal  verheiratet war? Ist ihr Kopfkissen grün, gelb, rot oder blau? Woher soll ich wissen, ob Jim Myer, Bud Weinstein, Phil Stocker oder Larry Whitacker noch nie in einer Band gespielt haben, deren Namen ich noch nicht mal kenne? Ist der längste Regenwurm der Welt 50 Zentimeter, 80 Zentimeter, 3 Meter oder 4 Meter lang? Es ist mir eigentlich egal – ich möchte ihm nur lieber nicht persönlich begegnen. Auch die Tatsache, dass es eine Schnecke gibt, die nach Boris Becker benannt ist und den klangvollen Namen " bursina boris beckeri" trägt, war mir bisher  gänzlich  unbekannt. Wohingegen ich mir absolut sicher bin, dass Shakespeare mit Vornamen William heißt (nicht etwa Ted). Und Goethe? Klar: Fritz....ähem: Johann Wolfgang. Selbstverständlich.

Erstaunlich viele Quizduell-Fragen (nicht nur beim Thema Sport)  beschäftigen sich mit Adlern: Seeadler. Fischadler. Steinadler. Adler Olsen. 

Auch der Adler Horst rückt immer wieder in den Fokus. So oft, dass ich zunehmend den Verdacht hege, dass in der deutschen Quizduell-Redaktion ein Eintrachtler vertreten ist, der latente Zeichen aussendet. Oder bekommen Eintrachtler, die Quizduell spielen, Eintracht-Fragen,  Dortmunder Fußballfans bekommen Dortmund-Fragen, Schalker Schalke-Fragen und so weiter? Wird ja sowieso alles überwacht. Das ist zwar meistens ganz und gar sinnlos, trotzdem darf man „sich nicht dem Vorwurf aussetzen, etwas dem Zufall überlassen zu haben.“  Vielleicht sehe ich einfach auch überall Adler, obwohl da gar keine sind. Gleich mal bei der nächsten Frage testen:  Aus welcher Sportart ist Sebastian Jung bekannt?  Uff. Glück gehabt. Das  konnte ich aus dem ff richtig beantworten. Adler sei dank.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen