Samstag, 4. Mai 2013

Countdown für Europa (4 von 6)

Heute also: Düsseldorf. Kaum zu glauben, aber nur noch drei Spieltage bis zum großen Ziel. Eine putzige Vorstellung dabei ist, dass unser Trainer (wie wir auf der PK erfahren haben)  genau wie wir alle das Restprogramm der Mitkonkunrrennten hin und her schiebt und sich verschiedene Szenarien ausmalt. (Huhu, Happy Adler - vielleicht nutzt Armin Veh dazu sogar "deinen" Restspiele-Fred im Forum ,-) ) Unentschieden zwischen Gladbach und Schalke wäre fein, wenn eine Mannschaft gewinnt, dann lieber Schalke - besser Luft nach hinten statt vorne nach den ganz großen Sternen greifen - et voilà: Das hat schon mal geklappt. Jetzt müssen also nur noch je ein Unentschieden in Freiburg und Hamburg und her. Und natürlich ein Sieg im Waldstadion und dann, ja dann...

Wenn ich mir wünschen dürfte, wie die Stimmung idealerweise sein sollte, so kurz vor einem großen Ziel, dann würde ich sagen: Genau so wie jetzt bei uns. Entspannt, aber konzentriert. Kämpferisch, aber nicht verkrampft. Wir wollen. Wir werden. Bei der Fortuna hängt, wie man so hört, der Haussegen schief. Bei uns sind - bis auf Pirmin, den Ausstiegklausel Habenden - alle wieder an Bord. Mit Armin Veh bin ich der Auffassung, dass wir heute über links wieder mit Bastian, mit den schönen Augen, auflaufen sollten. Nicht weil DJ schlecht gespielt hat, sondern von wegen Offensive. Zambrano ist wieder mit an Bord. Jung, Meier, Stendera - alle fit. Wäre mal wieder an der Zeit für ein Tor. Die Sonne scheint.Alla dann:

Schießt uns nach Europa. Sieg!

Kommentare:

  1. HappyAdlerMeenz4. Mai 2013 um 22:24

    Ich finde Rode war heute sehr stark.Läuferisch und kämpferisch ein Vorbild.Fand es war wieder eine gute Leistung der Mannschaft.Sie hat rechtzeitig wieder in die Spur gefunden.Wir sind ganz nah dran.
    Was mich heute geärgert hat war die Tätlichkeit von von Zambrano.Er ist ein super IV,nur seine Provokante Spielweise gefällt mir nicht.Er hat das gar nicht notwendig.
    Ich fürchte er wird nachträglich für 4 Spiele gesperrt.

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Seppel genommen,weil er endlich wieder richtig brummt.Hatte diesmal von Anfang an keine Bedenken, das Team war sofort bereit.So soll es sein, auch für die letzten beiden Spiele und dann schau mer mal!!

    AntwortenLöschen
  3. Meindeinunser Meier - wie gut, dass er auf dich, lieber Kid, gehört hat ,-)))

    @Happy Adler: Rode war bärenstark. Und nach dem Unentschieden des HSV sind wir nicht nur dran, wir sind ... fast... also fast...

    Mit deiner Zambrano-Ahnung hast du ja, wie es aussieht, leider recht gehabt. 4 Spiele Sperre wäre aus meiner Sicht allerdings des "Guten" deutlich zu viel. Ich halte Carlito zugute, dass er diese Aussetzer nicht aus Bösartigkeit hat, sondern sich einfach nicht unter Kontrolle hat. Das macht es natürlich im Endeffekt nicht besser - er muss das lernen, feiner Fußballer und feiner Kerle, der er ja eigentlich ist...

    @Schötzi: Es ist wirklich elend, dass dieses blöde Umfrageteil jetzt tatsächlich jedes Mal verrückt spielt und das korrekte Ergebnis leider nur erahnt werden kann. Denke, dass trotz Meier Rode gute Chancen gehabt hätte, dieses Mal ganz vorne zu landen. Erwäge, ob ich Kraft meines Amtes ,-) noch einmal eine Doppelspitze küre...

    Ich sattele schon mal mein Fahrrad :) - es ist der Wahnsinn!

    Einträchtliche Grüße in alle Richtungen, K.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin Fahrlehrer in Mainz, und gerade hat sich Marcel Risse zum Motorradführerschein angemeldet. Ich frage ihn also warum man gegen die Eintracht nur ein 0:0 schafft, er antwortet: "Na bei unserer derzeitigen Verfassung", ich sage, das ich aus Hessen bin, und Eintrachtler, da sagt er: "Na da kannst du dich ja freuen".
    Erfreulich war auch die Leistung gegen Düsseldorf, insbesondere das 3:1, zum Zunge schnalzen Meindeinunser Meier, Hammer wie er ihn reingezirkelt hat, die Szene habe ich dann 396 Mal in der Wiederholung gesehen.
    Wenn wir dieses Spielniveau nur annähernd halten können, dann ist in dieser Saison Europa genauso selbstverständlich wie der Klassenerhalt.

    Also let`s go Eintracht, 2:0 gegen Bremen, 6:0 gegen Wob, ich kann die einfach nicht leiden...

    Gruß Horst

    AntwortenLöschen
  5. Aaaaaah, noch ein Mainzer Adler - das freut mich sehr :) Das ist eine nette Geschichte und Marcel Risse hat vollkommen recht: Wir können uns freuenfreuenfreuen, aber so was von. Hab das Meier-Tor auch mehrfach angeschaut - unfasslich. In Facebook hat jemand ein Foto eingestellt, das genau in der Sekunde aufgenommen ist, in der der Düsseldorfer Torwart waagrecht in der Luft liegt, der Ball bereits vorbei gerauscht ist und der Torwart mit weitaufgerissenen Augen hinter her starrt *gg

    Hoffe sehr, dass wir Europa schon am nächsten Samstag klar machen - und die Chancen stehen ja ziemlich gut, zumal wenn die Gladbacher und der HSV "mitspielen". Aber hast recht - am liebsten zwei Siege und gut is. Haben wir eigentlich irgendwann in den letzten Jahren das letzte Saisonspiel gewonnen??? Mmh...., egal: Dieses Mal werden wir!

    Einträchtliche Grüße aus dem rheinhessischen Hinterland,
    K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ÄÄÄÄhm, ja haben wir, einmal 5:1, das andere mal ein 6:3, Schui war damals sowieso mein Lieblingsspieler.

      Das Bild mit dem Düsseldorfer Keeper hab ich auch gesehen, ein Extraklasse Foto, noch besser man würde den Ball noch sehen.

      Nun, ich bin 1996 zur Eintracht gekommen. Mein Freund war Fußballfan, ich nicht. Er redete ständig auf mich ein mal mitzukommen ins Waldstadion, ich sagte immer "ich und Fußball, du hast´n Schuß!"
      Er fragte mich so lange, bis ich zu ihm sagte, "ok, ich geh einmal mit, und dann lässt du mich für immer in Ruhe.
      Ich also zu meinem ersten Heimspiel mit ins Walsstadion. Als ich die Treppen hochlief, konnte man es schon hören, mit jeder weiteren Stufe sah man ein Stückchen mehr vom Rasen, und als sich dann alles vor mir ausbreitete war es um mich geschehen.
      Ich sah die Eintrachtler viele Spiele verlieren, hab das verlorene Spiel gegen Köln in Köln gesehen, das war Depression pur. Trotz des Abstiegs hatte ich die 2 Jahre danach ein Dauerkarte.
      UND, das schärfste kommt noch, ich hatte mal ne Fahrschülerin, die Tochter vom Lothar Skala, dem Spielervermittler. Die fragte mich ob ich nicht Lust hätte am Sonntag in Dornheim ein Spiel zu sehen, SG Dornheim gegen SG Höchst, ich sagte klar.
      Ja und dann meint sie fast beiläufig, das da auch der Oka Nikolov zugegen wäre, wie geil war das denn. Nun, an diesem Sonntag hatte ich Geburtstag, und der Oka kam auf mich zu, gratulierte mir zum Geburtstag und schenkte mir einen Eintracht Ball mit sämtlichen Unterschriften der damaligen Spieler. Leider hab ich das Jahr vergessen.
      So, dass ist meine Eintracht Geschichte, wo sollte ich sie sonst erzählen, wenn nicht hier.

      Ich liebe Deine Seite, sie liegt auf meinem Desktop, wie Du schreibst, was Du schreibst, respekt wie du das manchmal Analysierst. Ich finde gut wenn sie gut Kombinieren und Tore schießen, aber was Du da immer noch siehst ist fabelhaft.

      Ich hab viele meiner Fahrschüler gefragt, ob es das Wort "unfasslich" gibt, und wir haben auch im Duden nachgesehen, alle meinen, dass es "unfassbar heißt.
      Was meinst Du?

      Vg Horst

      Löschen
    2. HappyAdlerMeenz9. Mai 2013 um 20:45

      Ich bin seit 59 Eintrachtfan,seit gestern 63.Mein Neffe,heute 35, war 86-88 Bayernfan.Habe das zur kenntnis genommen.1988 habe ich zu ihm gesagt Andy ich fahre morgen zum Römer.Da stehen die Spieler mit dem Pokal auf dem Balkon.Ich nehme dich mit.Mein Neffe war faziniert von den 15000 auf dem Römer.Soviel Menschen hat er noch nie gesehen.Die nächsten Wochen und Monate fragte er immer wieder was zu Themen der Eintracht.Eines Tages stand er vor mir und sagte Onkel ich bin jetzt Eintrachtfan.Das erste Spiel das er sah war ein Pokalspiel gegen Leverkusen das wir 3:1 gewannen.Das Spiel war Live bei RTL zusehen.Nicht nur das Spiel war zusehen auch mei Neffe mit einer Eintrachtfahne die ich ihm gekauft habe.Mein Neffe ist jetzt 25 Jahre Einrachtfan.Das wurde er aus Überzeugung und nicht durch mich.Darauf bin ich stolz.
      Mein Lieblingsspieler bei den alten ist der Oka.Bei den jungen der Trapp.
      Letztes Jahr zum Geburtstag bekam ich ein Bild von Oka mit der Widmung Alles Gute Dieter Oka.Da hängt in einem Rahmen in meinem Herrenzimmer.
      Bin auch einer der was von Oka zum Geburtstag bekommen hat.
      Drum freue ich mich das der Oka es mochmal gepackt hat das die Eintracht in Europa spielt.Und das auf dem Rasen und nicht auf der Bank.
      Noch ein Wort zu Kerstin dein Blog ist der beste.Drum bekommst du von uns den Titel beste Blogschreiberin von Welt.
      LG Dieter

      Löschen
    3. Ach, wie schon - der doppelte Geburtstags-Oka :) - so isser, einfach ein rundum feiner Kerle.

      @Horst: Oops, da war doch was ,-)) Jaaaaa, für solche letzten Spiele sind wir natürlich immer gut - vor allem dann, wenn keine Socke mit so was rechnet :) In diesem Jahr "feiern" wir ja 10 Jahre Reutlingen - hast du schon mitbekommen, dass am 23. Mai im Stadion ein "historisches Public Viewing" stattfindet - sehr cool !!!!

      http://www.eintracht-frankfurt-museum.de/cms/pages/posts/donnerstag-23.-mai-2013-19.30-uhr-historisches-public-viewing-sechszudrei540.php

      Danke dir sehr für deine persönliche Eintracht-Geschichte - so ist das, wenn es einem packt, also so richtig, dann lässt es einem nicht mehr los, gerade dann wenn man in Zeiten, in denen es nicht so überragend lief, dazu gekommen ist. Für mich gab's nie eine Wahl und nie eine Entscheidung - bin sozusagen als Eintrachtler auf die Welt gekommen - Opa, Papa - alles Adler. bin mit Fußball und mit der Eintracht groß geworden.

      Woher hat Oka denn gewusst, dass du Geburtstag hast? Hatten deine Freunde das arrangiert? Boah... das war bestimmt überwäldischend... unfasslich *g - Apropos: Da hast du mich echt ins Grübeln gebracht - und ich hab jetzt noch mal im Duden geschaut. Salomonische Lösung: Es geht beides!

      @Dieter: Auf diesem Weg auch noch einmal - ganz herzliche Geburtstagsgrüße und -wünsche - und stell dir vor: Rechtzeitig zum Geburtstag liegt dir sozusagen Europa zu Füßen :)

      Oka, Trapp, dein Neffe mit der Eintracht-Fahne live im Fernsehen... aus eigener Überzeugung zum Eintrachtler geworden, aber trotzdem in und mit dir einen wunderbaren Mit-Adler gefunden. Auch ich freu mich unglaublich, dass Oka am Ende doch noch aktiv mithelfen konnte auf dem Europa-Weg. Menschenskinners... Europa... wir!

      Ansonsten: Macht mich bitte nicht verlegen. Freut mich sehr, dass euch mein Blog gefällt, auch wenn ich in letzter Zeit leider viel zu wenig dazu komme, hier ein bisschen mehr zu schreiben (und zu "malen" ,-) Dabei brennt mir so viel unter den Nägeln (eintrachtmäßig, aber auch sonst). Wird wieder mehr *hope*

      Einträchtlich-europäische Grüße, K.

      PS: Schui - Yep :)

      Löschen
  6. Das mit dem Oka haben die arrangiert. ;-) Den Ball hab ich übrigens noch immer, ein bischen blass isser geworden :-(

    Vg

    AntwortenLöschen
  7. ... im Gegensatz zu Oka, der ist nach all den Jahren immer noch derselbe ,-)

    AntwortenLöschen