Montag, 11. März 2019

Kerle, Kerle

Spätestens jetzt, heute abend um 22. 17 ist es passiert. Ab jetzt ist mir das alles unheimlich. Sind das wir? Ist das wahr? Es ist, es ist. Und auch wenn es Wahnsinn ist, so hat es offensichtlich doch Methode. Und wenn Rebic grade mal unpässlich ist,  Jovic eine kleine Ladehemmung hat, dann trifft eben dieser neue Wahnsinnige, dieser Paciencia, und macht aus dem Büffel-Trio ein Quartett.  Montagsspiel. Stimmungsboykott. Unfaire Spielterminierung. Englische Woche. Na und? Habe ich am Samstag ein wenig über Kostic gemäkelt? Wie konnte ich. Hasebe hat sich die Nase gebrochen? So what. Er steht auf dem Platz. Maske?  Chuck Norris braucht so was nicht. Und dann ist da ja auch noch er, the coolest of them all. Der, der nicht mal eine Miene verzieht, wenn er  nur fünfzehn Minuten auf dem Platz steht und nur fünf Minuten braucht, um zwei Tore zu erzielen. Batsch. Bumm. Und gut is. Hallär der Knallär, wie der Reporter wortspielte

Drei zu Null gegen Fortuna Düsseldorf. Auswärtssieg. Friedhelms Fortuna kann es verkraften und wir fliegen weiter. Mal ehrlich,  wer will uns stoppen? Europacup, Europacup im nächsten Jahr. Und vielleicht sogar noch ein bisschen mehr.

Nächster Halt Milano. Die Milanesen sind abgezockt? Abgezockter als Sebastien Haller kann auch kein italienischer Kroate sein und sollte es nach der ersten Hälfte Spitz auf Knopf stehen, dann wird unserem Adi etwas einfallen. Ganz sicher. Ich lege mich fest: Stand jetzt - machen wir am Donnerstag das Viertelfinale klar.

!E Basta!

Kommentare:

  1. Paciencia mit seinen Pirouetten repräsentiert die Variante des Filigran- oder auch Ballett-Büffels. Büffel auf jeden Fall (er war mir schon in Ulm aufgefallen).

    Im Zweifelsfall wird AH etwas einfallen, und er wird Mittel & Wege wissen, dies auch zu kommunizieren.

    So, wie ich die Eintracht in letzter Zeit zum eigenen großen Erstaunen kennen lernen durfte, kann ich eigentlich auch nur sagen: AUSWÄRTSSIEG !!! Sowas von !

    AntwortenLöschen
  2. Ballett-Büffel - das gefällt mir. Paciencia ist wirklich ein sehr feiner Fußballer. Und da setzt sich die Reihe fort - vier komplett unterschiedliche Spielertypen, die alle ihre ganz eigenen Scorerqualitäten haben. Der Wahnsinn ist das alles. Und auch ich gehe felsenfest davon aus, dass kein Ende in Sicht ist.

    AntwortenLöschen